Rich Text Tags - WYSIWYG Editor für Kategorien und Tags

- Plugin -

Mit dem Plugin Rich Text Tags steht dir ein Rich Text Editor zur Bearbeitung deiner Kategorie- und Tag-Beschreibungstexte zur Verfügung.

Jetzt lesen

Volles Potenzial der Kategorie- und Tag-Seiten nutzen

Deine Kategorie- und Tag-Seiten können weit mehr sein, als plumpe Archiv-Seiten, die deine Beiträge chronologisch auflisten. Du kannst sowohl Kategorien als auch Tags (Schlagworten) in WordPress einen Beschreibungstext zuweisen und diesen dann auf der entsprechenden Seite ausgeben lassen (dazu muss in deinem Theme category_description() / tag_description() implementiert sein). Dazu bearbeitest du einfach deine entsprechende Kategorie („Beiträge“ -> „Kategorien“ -> bearbeiten) und fügst im Feld „Beschreibungstext“ einen Text ein.

Wir selbst werden uns demnächst an unsere eigenen Seiten setzen und diese etwas ausbauen, sodass sie zu kleinen Landingpages zu einem bestimmten Thema werden.

Download: Rich Text Tags

Rich Text Editor für Kategorie- und Tag-Seiten

Solltest du bei deinen Kategorie- / Tag-Seiten bereits einen Beschreibungstext hinzugefügt haben, wirst du dich unter Umständen auch darüber geärgert haben, dass dir zur Bearbeitung lediglich ein Textfeld zur Verfügung stand und nicht der gewohnte Rich Text Editor aus den WordPress Beiträgen.

Genau hier setzt das Plugin Rich Text Tags an: Es bringt dir den vollwertigen WYSIWYG Editor in die Kategorie- und Tag-Seiten und lässt dich so wie von Beiträgen gewohnt alle Funktionen des Editors verwenden. Du musst kein HTML mehr für Links oder Bilder schreiben, sondern kannst diese wie gewohnt per Mausklick in den Text hinzufügen. Dadurch wird der Workflow enorm beschleunigt und erleichtert.

Rich Text Editor auch mit Yoast SEO

Das Plugin Yoast SEO hat bereits vor längerer Zeit einen Rich Text Editor in die Kategorie- und Tag-Seiten mit aufgenommen, welcher nach zahlreichen anfänglichen Bugs mittlerweile voll funktionstüchtig ist. Solltest du also bereits Yoast SEO installiert haben, dann benötigst du kein zusätzliches Plugin.

Fazit

Lass deine Kategorie- und Tag-Seiten nicht verkommen, sondern benutze zumindest den Beschreibungstext, um sie mit ein bisschen Text anzureichern und deinen Lesern so einen leichteren Einstieg in das jeweilige Thema zu ermöglichen.

Wenn du auf das Plugin Yoast SEO setzt, dann passe auch noch den Title und die Description an. Auf diese Weise kannst du schnell und einfach deine Kategorie-Seiten zu kleinen Themenwelten ausbauen und eine Landingpage daraus machen, mit welchen du deinen Lesern den Einstieg erleichterst und durchaus auch bei Google ranken kannst.

Autor: Denis Brediceanu
Autor: Denis Brediceanu
Online Marketing Berater, WordPress Webentwickler und Gründer von WPcorner.de aus Leidenschaft. Ich helfe gerne Menschen, im Internet mit ihrer Idee Fuß zu fassen. Die Technik sollte niemandem im Weg stehen, seine Träume zu verwirklichen!